Zinédine Zidane wird als zukünftiger Bundestrainer von Les Bleus gesehen.

Zinédine Zidane wird Vorsitzender des französischen Fußballbundes und als zukünftiger Bundestrainer von Les Bleus gesehen.

Zidane spielte 108 Länderspiele für Frankreich und er gewann mit seinem Land 1998 und 2000 die WM und EM. Noël Le Graët sieht den Haupttrainer von Real Madrid in Zukunft Bundestrainer werden. „Dass wäre eine logische Schlussfolgerung“, sagte der Bundesvorsitzende dem RMC.

„Es liegt auf der Hand, dass eines Tages Interesse daran haben wird. Ich glaube auch, dass er Real Madrid vorerst noch viel bringen kann, der Club passt perfekt zu ihm“, so Le Graët. „Es ist unglaublich, was er leistet. Vor zwei oder drei Jahren riet ich ihm noch nach Bordeaux zu gehen, oder dazu bei einem anderen Club aus der 1. Liga anzufangen.“

Die erste Trainerstelle von Zidane war dagegen bei Real Madrid, womit der 44-jährige Franzose bereits zwei Mal die Champions League gewann. Letzten Monat wurde der königliche außerdem zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder Champion in Spanien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.